Wählen Sie ein Produkt

Sanoplant

Sanoplant Häufig gestellte Fragen

Was ist SANOPLANT?
SANOPLANT ist ein Bodenhilfsstoff der bei korrekter Anwendung in sandigen Böden mindestens 50% Gießwassereinsparung ermöglicht. Die Einsparung wird durch langfristige Erhöhung der Wasserhaltekraft des Bodens erreicht. Gleichzeitig speichert SANOPLANT auch Nährstoffe in pflanzenverfügbarer Form.
Woraus besteht SANOPLANT?
SANOPLANT ist ein aus silikatischem Gestein (Urgestein) feinst vermahlenes, speziell behandeltes und danach granuliertes Pulver. Der Granulat Durchmesser liegt zwischen 1 bis 3mm und das Material ist daher leicht streu- und mischbar.
Warum sollte ich SANOPLANT verwenden?
Bei stetig steigenden Wasserkosten aufgrund von Mangel an Niederschlägen und gleichzeitig steigendem Verbrauch an Trink- od. Gießwasser ist es wichtig Wege zur Konservierung von Wasserreserven zu finden und gleichzeitig die Verschmutzung des Grundwassers durch Dünger- und Herbizidauswaschung etc. zu reduzieren. SANOPLANT hilft bei der Wassereinsparung und verhindert, dass zu viele Nährstoffe aus dem Boden in das Grundwasser ausgewaschen werden. Gleichzeitig erreicht man damit einen deutlich besseren Pflanzenwachstum aufgrund des sich stärker entwickelnden Wurzelsystems. Die Pflanzen sind dadurch auch robuster und weniger empfindlich gegen Trockenheit und Winderosion.
Wie funktioniert SANOPLANT?
Wasser wird im Boden neben den Mikro- und Mediumporen unter anderem auch in den Makroporen gespeichert bis die maximale Speicherkapazität erreicht ist. Überschusswasser (z.B. bei Starkregen oder Dauerregen) wird dann über diese Makroporen in das Grundwasser abgeleitet. Mit Hilfe von SANOPLANT kann ein Teil der Makroporen zu Mediumporen und Mikroporen umgeformt werden. Dies geschieht über gezielte Verteilung des feinsten Gesteinsmehles in vorhandenen Poren. Die Oberflächen in den Poren werden vergrößert und Wasser wird unter höherer Spannung gespeichert, welches dann über eine längere Periode der Pflanze zur Verfügung steht. Dieses Wirkungsprinzip ist der Grund warum SANOPLANT in Böden mit hohem Luftporenvolumen also sandigen Böden am effektivsten ist.
Kann SANOPLANT einen Wasserstau verursachen oder Bodeninstabilität?
SANOPLANT wird in nur geringen Mengen in den Boden eingemischt (1,5 - 3 Gramm je Liter Boden). Die Granulate werden gleichmäßig in den Boden eingearbeitet. Überschusswasser fließt über die verbleibenden Makroporen, also vorbei an gesättigten durch SANOPLANT veränderte Poren, ab. Resultat ist eine verbesserte Wasserhaltekraft ohne merkbaren Effekt auf die Drainage oder das Luftporenvolumen. Die leichte Ausdehnung von SANOPLANT erfolgt lediglich beim ersten Bewässerungsvorgang und beschränkt sich auf den vorhandenen Porenraum.
Wann sollte ich SANOPLANT verwenden?
Der Einsatz ist sinnvoll, wenn Wassermangel herrscht und dieses Defizit auch wirtschaftlich spürbar ist. Dies ist dann der Fall, wenn die Gießwasserkosten deutlich in der Kostenrechnung bzw. in der Aufstellung der Pflegekosten für Grünflächen aufscheinen. SANOPLANT kann in fast allen Bodentypen eingesetzt werden. Wir empfehlen die Anwendung vor allem in sandigen Böden oder gut belüfteten Vegetationstragschichten. 
Ist SANOPLANT schädlich für die Umwelt?
SANOPLANT ist 100% umweltfreundlich.
Das Gesteinsmehl ist ein natürliches Produkt und besteht zu einem Großteil aus silikatischen Mineralien. Diese sind sehr stabil gegenüber organischer Zersetzung und verweilen daher lange im Boden. Die organischen Anteile sind ausschließlich Kohlenstoffverbindungen. Nach Zersetzung der organischen aber auch mineralischen Komponenten verbleiben lediglich Stoffe oder Spurenelemente die den Pflanzen zusätzlich als Nahrung dienen können.
Wo kann/darf SANOPLANT eingesetzt werden?

SANOPLANT kann prinzipiell ohne Einschränkung verwendet werden.

Bitte erkundigen Sie sich beim Händler in ihrem Land betreffend der Zulassung.

Wie viel Wasser kann mit SANOPLANT eingespart werden?
Bei korrekter Anwendung kann mit SANOPLANT mindestens 50% der üblicherweise notwendigen Gießwassermenge eingespart werden. Einsparung von bis zu 70% wurden ebenfalls schon erreicht. Die tatsächliche Einsparung hängt jedoch vor allem vom Bodentyp und vom Klima ab.
Wie schnell wird Wasser vom SANOPLANT aufgenommen?
Wasser wird sofort und ohne Verzögerung aufgenommen und bleibt pflanzenverfügbar gespeichert. Außerdem bleibt dieser Effekt auch bei möglicher vorhergehender Austrocknung und Wiederbefeuchtung weitgehend erhalten im Gegensatz zu Produkten wie z.B. Torfkultursubstraten oder Hydrogelen (Polyacrylamiden) etc. die der Feuchtigkeit wesentlich länger ausgesetzt sein müssen um wieder Wasser aufnehmen zu können.
Wie lange wirkt SANOPLANT? 
Forschung und praktische Anwendung haben gezeigt, dass die Wirkung von SANOPLANT nachhaltend ist und die Pflanzen dank des gut ausgebildeten Wurzelsystems zumindest 10 Jahre davon profitieren. Auf einem Versuchsfeld (Golfplatz Wien Freudenau) konnte die Wirkung nach 15 Jahren messtechnisch nachgewiesen werden.
Wie wird SANOPLANT verwendet? 
SANOPLANT kann im Pflanzsubstrat vorgemischt werden oder auf die Bodenoberfläche eingestreut und anschließend mit einer Fräse eingearbeitet werden. Beispiele für Anwendungen finden Sie auf unserer Homepage. Falls Sie zusätzliche Information über die Verwendung von SANOPLANT benötigen kontaktieren Sie uns bitte umgehend.
Wieviel kostet SANOPLANT, wo kann ich SANOPLANT kaufen?
Bitte kontaktieren Sie unsere Niederlassung in Dornbirn/Österreich  per e-mail, Fax oder Telefon verwenden Sie das Kontaktformular oder senden Sie eine Anfrage an eine eine der angegebenen Adressen unter "Kontakt -> Verkauf und Vertrieb" in Ihrer Nähe.